Via App

Noise, Elektronische Musik | Dylan Scheer ist eine wichtige Figur in der modernen elektronischen Undergroundszene von Brooklyn und nahm 2012 ihren Künstlernamen Via App an, als sie in einer der ältesten DIY-Venues in Boston lebte, ein Haus in einer Seitenstraße einer dicht besiedelten Nachbarschaft, wo viele Keller-Shows ohne Zulassung stattfanden. Zu dieser Zeit buchten sie und ihre Mitbewohner lokale Noise- und Leftfield-Techno-Künstler, aber auch bekanntere Musiker.

Nachdem das Haus 2013 zum Ziel einer bizarren Polizeikampagne wurde, zog Scheer nach Brooklyn und fand sich bald schon in der elektronischen Avantgarde der Stadt wieder, die eine konfrontierende Punk-Attitüde mit der Ethik von Techno-Parties vereint.

Während Techno und Noise zu ihrem musikalischen Schwerpunkt wurden, sind Scheers neuere Produktionen eher dissonant und verstörend. Jedes Element, von den Industrial-Drums bis hin zu stark abstrahierten Vocal-Samples und Synthesizern, die wie aus einer anderen Welt klingen, schafft sie subtile Stimmungsschwankungen.

Nicht viel in Scheers Musik ist weich, egal ob Sound-Design oder Song-Arrangement, sie nutzt Brüche als Mittel, um die Zuhörer zu fesseln. Wie viele ihrer KollegInnen, die die Szene über extreme Musikstile wie Noise oder Industrial entdeckten, zieht sie kahle, dynamische Statements solchen, die kontinuierlich und bequem sind, vor.

Nächste Club-Events

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Über Via App

Dylan Scheer ist eine wichtige Figur in der modernen elektronischen Undergroundszene von Brooklyn und nahm 2012 ihren Künstlernamen Via App an, als sie in einer der ältesten DIY-Venues in Boston lebte, ein Haus in einer Seitenstraße einer dicht besiedelten Nachbarschaft, wo viele Keller-Shows ohne Zulassung stattfanden. Zu dieser Zeit buchten sie und ihre Mitbewohner lokale Noise- und Leftfield-Techno-Künstler, aber auch bekanntere Musiker.

Nachdem das Haus 2013 zum Ziel einer bizarren Polizeikampagne wurde, zog Scheer nach Brooklyn und fand sich bald schon in der elektronischen Avantgarde der Stadt wieder, die eine konfrontierende Punk-Attitüde mit der Ethik von Techno-Parties vereint.

Während Techno und Noise zu ihrem musikalischen Schwerpunkt wurden, sind Scheers neuere Produktionen eher dissonant und verstörend. Jedes Element, von den Industrial-Drums bis hin zu stark abstrahierten Vocal-Samples und Synthesizern, die wie aus einer anderen Welt klingen, schafft sie subtile Stimmungsschwankungen.

Nicht viel in Scheers Musik ist weich, egal ob Sound-Design oder Song-Arrangement, sie nutzt Brüche als Mittel, um die Zuhörer zu fesseln. Wie viele ihrer KollegInnen, die die Szene über extreme Musikstile wie Noise oder Industrial entdeckten, zieht sie kahle, dynamische Statements solchen, die kontinuierlich und bequem sind, vor.

Genres: Noise, Elektronische Musik, Experimentell, Techno

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2023 GoOut, s.r.o., Tschechien