Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch
Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch
Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch
Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch
Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch
Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch
Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch

Unchained: KI, Krypto, Kunst – Künstler*innen im Gespräch

Der Einsatz von maschinellen und programmbasierten Verfahren setzt in der künstlerischen Praxis neue Kräfte frei. Das Verhältnis zwischen Maschinen und Umwelt ist nicht nur Gegenstand der bildenden Kunst, maschinelle Verfahren werden auch immer öfter zum Werkzeug, allumfassenden Assistenten. Die neuen Möglichkeiten prägen das künstlerische Schaffen vielschichtig und finden Verwendung in unterschiedlichen Stadien der Produktion. Es entstehen hybride Arbeiten, während physische Arbeiten weiterentwickelt werden oder Werke, die ohne den Einzug der neuartigen Medien nicht existieren würden. Bildsprachen, Ausdrucksformen und Ästhetiken verändern sich. Alternative Zugänge zu Teilhabe werden erprobt und Möglichkeiten von Autonomie ausgelotet. Wo das dezentrale Internet als Verhandlungsort und blockchain-basierte Kunst zum politischen Werkzeug werden, scheinen sich KI-Anwendungen zu etablieren, um futuristische Szenarien zu kommunizieren, aber auch, um Vergangenes oder Gegenwärtiges neu zu kontextualisieren.

Was aber bedeuten diese Entwicklungen für die Rolle der Kunstschaffenden in unserer Gesellschaft und in welchen Anwendungsgebieten sind ihnen Grenzen gesetzt? Das Podium soll den tatsächlichen Nutzen der Technologien in der künstlerischen Produktion im Gespräch mit Künstler:innen darlegen und anhand von Einblicken aus der künstlerischen Praxis aufzeigen, inwiefern sich das Berufsbild transformiert.

Podiumsteilnehmer:innen: Nora Al-Badri, Jonas Lund & Marcel Schwittlick
Moderation: Stefan Kobel

Ein Projekt des bildungswerk des bbk berlin, finanziert von der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kooperation mit dem Radialsystem und der Kulturpolitischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg.

Hinweis: Die Veranstaltung findet hauptsächlich in Deutsch statt. Die Kapazität ist limitiert und der Eintritt ist frei.

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien