SO36

Das SO36 in der Kreuzberger Oranienstraße ist sicherlich einer der geschichtsträchtigsten Clubs in Berlin und hat seine Wurzeln in der Punk- und Besetzerzeit. In den späten 70ern und frühen 80ern war das SO36 das Zentrum der Punk- und New-Wave-Szene in Deutschland und in den 90er Jahren etablierte sich das Wort „queer“ im deutschen Sprachraum dank der „Queer-Partys“ im SO36.

Der Name SO36 selbst kommt vom alten Kürzel für den Kreuzberger Postzustellbezirk, und so möchte das „Esso“ auch aktiv Teil von Berlins Musikszene sein.

Heute finden Konzerte und Parties aus allen Musikrichtungen , egal ob Punk, Techno oder Hiphop, sowie verschiedenen kulturelle Veranstaltungen (z.B. Flohmärkte, Filmscreenings oder Tanzkurse) statt. Die Liste von Künstler*innen, die bereits im SO36 gespielt haben, ist lang: Einige Beispiele sind Die Ärzte, Rancid, The Offspring oder Fettes Brot.

Der Club versteht sich selbst als kreativer, alternativer, weltoffener und LGBTQ-freundlicher Veranstaltungsort.

2009 gewann das SO36 den Live Entertainment Award als bester Live Club.

Adresse
Oranienstraße 190, Berlin

Aktuelle Konzerte

Radio Havanna
Radio Havanna
Konzerte,
SO36
Halbfinale 1: Poetry Slam Meisterschaft Berlin/Brandenburg
Akua Naru
Akua Naru
Konzerte,
SO36

Beschreibung des Ortes

Das SO36 in der Kreuzberger Oranienstraße ist sicherlich einer der geschichtsträchtigsten Clubs in Berlin und hat seine Wurzeln in der Punk- und Besetzerzeit. In den späten 70ern und frühen 80ern war das SO36 das Zentrum der Punk- und New-Wave-Szene in Deutschland und in den 90er Jahren etablierte sich das Wort „queer“ im deutschen Sprachraum dank der „Queer-Partys“ im SO36.

Der Name SO36 selbst kommt vom alten Kürzel für den Kreuzberger Postzustellbezirk, und so möchte das „Esso“ auch aktiv Teil von Berlins Musikszene sein.

Heute finden Konzerte und Parties aus allen Musikrichtungen , egal ob Punk, Techno oder Hiphop, sowie verschiedenen kulturelle Veranstaltungen (z.B. Flohmärkte, Filmscreenings oder Tanzkurse) statt. Die Liste von Künstler*innen, die bereits im SO36 gespielt haben, ist lang: Einige Beispiele sind Die Ärzte, Rancid, The Offspring oder Fettes Brot.

Der Club versteht sich selbst als kreativer, alternativer, weltoffener und LGBTQ-freundlicher Veranstaltungsort.

2009 gewann das SO36 den Live Entertainment Award als bester Live Club.

Galerie

Ähnliche Orte

© 2022 GoOut, s.r.o., Tschechien