Róisín Murphy

Pop, Dance | Róisín Marie Murphy, geboren 1973 in Arklow, County Wicklow, ist eine irische Musikerin und Musikproduzentin, die als Sängerin des britisch-irischen Duos Moloko bekannt wurde. Róisín Murphy hatte noch keine professionelle Gesangserfahrung, als sie auf einer Party den britischen Produzenten Mark Brydon kennenlernte, mit dem sie dann die Band Moloko gründete. Bei ihrer ersten Unterhaltung soll der Satz „Do you like my tight sweater?“ gefallen sein, der dann Titel ihres 1995 erschienenen Debütalbums wurde.

Nach vier Studioalben mit Moloko nahm Murphy 2004 ihr erstes Solomaterial auf. Ihr Debütalbum Ruby Blue erschien 2005, als Single ausgekoppelt wurden If We’re in Love und Sow into You.2006 wechselte Murphy von ihrer alten Plattenfirma Echo zur EMI; unter diesem Label erschien 2007 ihr zweites Soloalbum Overpowered. Ende 2009 brachte Murphy die Single Orally Fixated heraus, die es nur in die UK-Indie-Charts schaffte. Zusammen mit Marius de Vries produzierte sie den Song Yellow Moon und arbeitete mit den Crookers zusammen, woraus zwei Songs hervorgingen: Royal T und Hold Up Your Hands. Anfang 2010 veröffentlichte Murphy die Single, Momma’s Place, die einen Monat vor Erscheinungsdatum bereits im Internet verfügbar war. Im Herbst 2012 erschien erneut eine Einzelveröffentlichung mit dem Titel Simulation. 2015 legte sie mit Hairless Toys ihr drittes Soloalbum vor und veröffentlichte 2020 Róisín Machine.

Nächste Konzerte

Über Róisín Murphy

Róisín Marie Murphy, geboren 1973 in Arklow, County Wicklow, ist eine irische Musikerin und Musikproduzentin, die als Sängerin des britisch-irischen Duos Moloko bekannt wurde. Róisín Murphy hatte noch keine professionelle Gesangserfahrung, als sie auf einer Party den britischen Produzenten Mark Brydon kennenlernte, mit dem sie dann die Band Moloko gründete. Bei ihrer ersten Unterhaltung soll der Satz „Do you like my tight sweater?“ gefallen sein, der dann Titel ihres 1995 erschienenen Debütalbums wurde.

Nach vier Studioalben mit Moloko nahm Murphy 2004 ihr erstes Solomaterial auf. Ihr Debütalbum Ruby Blue erschien 2005, als Single ausgekoppelt wurden If We’re in Love und Sow into You.2006 wechselte Murphy von ihrer alten Plattenfirma Echo zur EMI; unter diesem Label erschien 2007 ihr zweites Soloalbum Overpowered. Ende 2009 brachte Murphy die Single Orally Fixated heraus, die es nur in die UK-Indie-Charts schaffte. Zusammen mit Marius de Vries produzierte sie den Song Yellow Moon und arbeitete mit den Crookers zusammen, woraus zwei Songs hervorgingen: Royal T und Hold Up Your Hands. Anfang 2010 veröffentlichte Murphy die Single, Momma’s Place, die einen Monat vor Erscheinungsdatum bereits im Internet verfügbar war. Im Herbst 2012 erschien erneut eine Einzelveröffentlichung mit dem Titel Simulation. 2015 legte sie mit Hairless Toys ihr drittes Soloalbum vor und veröffentlichte 2020 Róisín Machine.

Genres: Pop, Dance, Elektronische Musik

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2023 GoOut, s.r.o., Tschechien