Radek Baborák

Der Hornist und Dirigent Radek Baborák ist eine der herausragendsten Musikerpersönlichkeiten der internationalen Klassikszene. Seit seinem Solodebüt 1989 hat er mit vielen Weltorchestern und Spitzendirigenten zusammengearbeitet. Nach langjähriger Tätigkeit als Solohornist (Berliner Philharmoniker) und bereichert durch eine Reihe von Erfahrungen im Bereich der Kammermusik als künstlerischer Leiter verschiedener Ensembles (Baborák Ensemble, Horn Chorus, Afflatus Quintett), begann er sich 2008 parallel der Tätigkeit als Dirigent zu widmen. Baboráks Mentor und Vorbild sind darin vor allem Maestro Daniel Barenboim und Maestro Seiji Ozawa. 2011 initiierte er die Gründung des Festivalorchesters Česká Sinfonietta, dessen Chefdirigent er ist, und seit 2013 übernimmt er die künstlerische Leitung der Prager Kammersolisten. Seit der Saison 2017 ist er Erster Gastdirigent des Yamagata Symphony Orchestra.

Radek Baborák arbeitet mit den Orchestern Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, Malaysian Philharmonic Orchestra, Istanbul State Orchestra, Mozarteum Orchester Salzburg, Tschechisches Rundfunkorchester, Prague Symphony Orchestra FOK und anderen zusammen. Außergewöhnlich ist seine Popularität in Japan, wo er auch eine Reihe von Orchestern dirigierte. Als Dirigent/Solist trat er bei renommierten Festivals wie Maggio muicale Fiorentino, Mozartwoche Salzurg, Marta Argerich Festival Beppu, Prager Frühling, Dvořák Prag, Smetanova Litomyšl auf und begleitete namhafte Solisten (Yefim Bronfmann, Julian Steckel, Saleem Aboud Ashkar, Marie- Piere Langlamet, Clara Dent, Janne Saksala, Dalibor Karvay, Jan Mráček).

Nächste Konzerte

Über Radek Baborák

Der Hornist und Dirigent Radek Baborák ist eine der herausragendsten Musikerpersönlichkeiten der internationalen Klassikszene. Seit seinem Solodebüt 1989 hat er mit vielen Weltorchestern und Spitzendirigenten zusammengearbeitet. Nach langjähriger Tätigkeit als Solohornist (Berliner Philharmoniker) und bereichert durch eine Reihe von Erfahrungen im Bereich der Kammermusik als künstlerischer Leiter verschiedener Ensembles (Baborák Ensemble, Horn Chorus, Afflatus Quintett), begann er sich 2008 parallel der Tätigkeit als Dirigent zu widmen. Baboráks Mentor und Vorbild sind darin vor allem Maestro Daniel Barenboim und Maestro Seiji Ozawa. 2011 initiierte er die Gründung des Festivalorchesters Česká Sinfonietta, dessen Chefdirigent er ist, und seit 2013 übernimmt er die künstlerische Leitung der Prager Kammersolisten. Seit der Saison 2017 ist er Erster Gastdirigent des Yamagata Symphony Orchestra.

Radek Baborák arbeitet mit den Orchestern Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, Malaysian Philharmonic Orchestra, Istanbul State Orchestra, Mozarteum Orchester Salzburg, Tschechisches Rundfunkorchester, Prague Symphony Orchestra FOK und anderen zusammen. Außergewöhnlich ist seine Popularität in Japan, wo er auch eine Reihe von Orchestern dirigierte. Als Dirigent/Solist trat er bei renommierten Festivals wie Maggio muicale Fiorentino, Mozartwoche Salzurg, Marta Argerich Festival Beppu, Prager Frühling, Dvořák Prag, Smetanova Litomyšl auf und begleitete namhafte Solisten (Yefim Bronfmann, Julian Steckel, Saleem Aboud Ashkar, Marie- Piere Langlamet, Clara Dent, Janne Saksala, Dalibor Karvay, Jan Mráček).

Genres: Klassische Musik

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien