Planningtorock

Planningtorock (auch Jam Rostron, geboren als Janine Rostron) ist ein*e englische MusikerIn, MusikproduzentIn, Performance-KünstlerIn und MultimediakünstlerIn. Planningtorock macht in der Musikproduktion Gebrauch von Sound-Verfremdungen sowie Masken und Licht-Installationen. Zentral in der elektronischen Effektproduktion ist die Verfremdung der Singstimme, um sie geschlechtlich uneindeutig erscheinen zu lassen. An der maschinellen Androgynisierung arbeitet Planningtorock seit 2014 um einer Geschlechtlichkeit "im Fluß" zum Ausdruck zu verhelfen.

Als Kind lebte Rostron im nordenglischen Bolton, lernte Violine und begann mit 16 Jahren, eigene Musik zu produzieren. Rostron studierte Video Art an der Kunsthochschule Art Academy Sheffield und kam 2002 nach Berlin.

2006 erschien das Debüt-Album Have It all bei Chicks on Speed Records. 2010 realisierte Planningtorock zusammen mit Mount Sims und der Band The Knife die Oper Tomorrow, In a Year für die dänische Performance-Gruppe Hotel Pro Forma. Ein Tonträger dazu erschien bei Mute. Im selben Jahr ging Planningtorock mit LCD Soundsystem auf Tour und bekam auf dessen Plattenlabel DFA Records einen Vertrag.

In Planningtorocks musikalischem und performerischem Werk stehen feministische Themen wie das Patriarchat, Misogynie und Geschlechterstereotypen im Vordergrund.

Über Planningtorock

Planningtorock (auch Jam Rostron, geboren als Janine Rostron) ist ein*e englische MusikerIn, MusikproduzentIn, Performance-KünstlerIn und MultimediakünstlerIn. Planningtorock macht in der Musikproduktion Gebrauch von Sound-Verfremdungen sowie Masken und Licht-Installationen. Zentral in der elektronischen Effektproduktion ist die Verfremdung der Singstimme, um sie geschlechtlich uneindeutig erscheinen zu lassen. An der maschinellen Androgynisierung arbeitet Planningtorock seit 2014 um einer Geschlechtlichkeit "im Fluß" zum Ausdruck zu verhelfen.

Als Kind lebte Rostron im nordenglischen Bolton, lernte Violine und begann mit 16 Jahren, eigene Musik zu produzieren. Rostron studierte Video Art an der Kunsthochschule Art Academy Sheffield und kam 2002 nach Berlin.

2006 erschien das Debüt-Album Have It all bei Chicks on Speed Records. 2010 realisierte Planningtorock zusammen mit Mount Sims und der Band The Knife die Oper Tomorrow, In a Year für die dänische Performance-Gruppe Hotel Pro Forma. Ein Tonträger dazu erschien bei Mute. Im selben Jahr ging Planningtorock mit LCD Soundsystem auf Tour und bekam auf dessen Plattenlabel DFA Records einen Vertrag.

In Planningtorocks musikalischem und performerischem Werk stehen feministische Themen wie das Patriarchat, Misogynie und Geschlechterstereotypen im Vordergrund.

Genres: Tanz, Elektronische Musik, Neue Medien, Show, Performance, Musical

Nächste Konzerte

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien