Octo Octa

House, Techno, Breakbeat, Elektronische Musik USA www.facebook.com…
S Octo Octa

Vergangene Konzerte

Octo Octa Warszawa, Jasna 1 sa., 14.03.2020 23:00 Octo Octa
Octo Octa Kraków, Szpitalna 1 fr., 13.03.2020 23:00 Octo Octa
Klubnacht: Dr. Rubinstein + Eris Drew & Octo Octa + more Berlin, Berghain / Panorama Bar sa., 29.02.2020 23:59 Klubnacht: Dr. Rubinstein + Eris Drew & Octo Octa + more
Unsound Krakow 2019 Kraków, Krakau – verschiedene Orte 06.10. – 13.10.2019 Unsound Krakow 2019
Melt Festival 2019 Gräfenhainchen, Ferropolis 19.07. – 21.07.2019 Melt Festival 2019
Klubnacht: DJ Skull + Fort Romeau + Nene H. + More Berlin, Berghain / Panorama Bar sa., 13.07.2019 23:59 Klubnacht: DJ Skull + Fort Romeau + Nene H. + More

Videos

Octo Octa  Please Don't Leave  Octo Octa – Please Don't Leave 6:04 6 ×
Octo Octa  Who I Will Become  Octo Octa – Who I Will Become 6:08 2 ×
Octo Octa  Come Closer  Octo Octa – Come Closer 7:32 1 ×
Octo Octa  Let Me See You  Octo Octa – Let Me See You 4:01 2 ×
Alle Videos anzeigen

Über Octo Octa

Octo Octa aka Maya Bouldry-Morrison ist eine amerikanische elektronische Musikerin (Produzentin und DJ), die in Brooklyn, New York lebt. Sie ist bemerkenswert als eine der wenigen elektronischen Musikerinnen, die sich als Transgender outen. Sie trug zu der Sichtbarkeit von Transgender-Menschen bei und diskutierte ihre Geschlechtsänderung in Interviews mit Musikspezialisten und den Mainstream-Medien.

Octo Octa beschreibt Klassiker von Warp Records, IDM und Drum’n’Bass, das Label Tigerbeat6 aus Los Angeles und den Trans-Künstler DJ Sprinkles (aka Terre Thaemlitz) als ihre Einflüsse.

Während sie in der University of New Hampshire studierte, gründete sie die Dance-Band Honry Vampyre zusammen mit ihrem Freund Jeremy, während sie auch den Octo Octa Moniker für ihre experimentelle Solo-Musik nutzte. Ihre ersten Solo-Produktionen arbeiteten mit IDM und Breakcore, erst zum Ende ihrer College-Karriere begann sie, eher den Stil von House zu produzieren, für den sie heute bekannt ist.

Ihre erste EP, Let Me See You, kam 2011 auf 100% Silk heraus, dem House-Sublabel des Noise-Labels Not Not Fun Records. Seitdem hat sie einige Platten veröffentlicht.

Ähnliche Künstler*innen

Flying Lotus
Romare
NuCasa
Squarepusher
Batida
SBCR
RP Boo
Frederic Robinson
Paul White
Sherwood & Pinch
Chino
Casi Cada Minuto

© 2021 GoOut