Kypski

Kypski begann als sechsfacher holländischer Scratching-Champion, folgte aber schließlich seinem Herzen und betrat die Bereiche Sounddesign, Komposition und Musikproduktion. Der Plattenteller ist sein Hauptinstrument, auf dem sein Durst nach Innovation und Neuem zum Ausdruck kommt.

Er arbeitet mit legendären Musikern in fast allen erdenklichen Genres zusammen und hat an den größten Veranstaltungsorten in Holland und im Ausland gespielt oder aufgelegt. Vom Paradiso, Melkweg, der Heineken Music Hall in Amsterdam über den Hammerstein Ballroom und die Webster Hall in NYC bis zur Glastonbury Festival Mainstage mit Caro Emerald und der Eröffnung für Philip Glass beim Amsterdam Dance Event 2017. Mit dem erstklassigen Matangi String Quartet und dem Amstel Saxophone Quartet schafft er eine Fusion aus Elektronik, Beats und "klassischer" Musik.

Während er vor allem für seine Kompositions-, Scratch- und Produktionsarbeiten in seiner Band C-Mon & Kypski bekannt ist, veröffentlicht er zahlreiche Solowerke, unter anderem 2014 sein Debüt-Soloalbum mit dem Titel: Wreck Fader. Eine psychedelische und dennoch clubbegeisterte Reise durch die mikroskopische Welt des Rekord-Grooves. Mit auf dem Album: Daedelus (Brainfeeder), D-Styles (Low End Theory), Caro Emerald, Dj DNA und Dj 4our5ive (Lil Wayne, EPMD).

Über Kypski

Kypski begann als sechsfacher holländischer Scratching-Champion, folgte aber schließlich seinem Herzen und betrat die Bereiche Sounddesign, Komposition und Musikproduktion. Der Plattenteller ist sein Hauptinstrument, auf dem sein Durst nach Innovation und Neuem zum Ausdruck kommt.

Er arbeitet mit legendären Musikern in fast allen erdenklichen Genres zusammen und hat an den größten Veranstaltungsorten in Holland und im Ausland gespielt oder aufgelegt. Vom Paradiso, Melkweg, der Heineken Music Hall in Amsterdam über den Hammerstein Ballroom und die Webster Hall in NYC bis zur Glastonbury Festival Mainstage mit Caro Emerald und der Eröffnung für Philip Glass beim Amsterdam Dance Event 2017. Mit dem erstklassigen Matangi String Quartet und dem Amstel Saxophone Quartet schafft er eine Fusion aus Elektronik, Beats und "klassischer" Musik.

Während er vor allem für seine Kompositions-, Scratch- und Produktionsarbeiten in seiner Band C-Mon & Kypski bekannt ist, veröffentlicht er zahlreiche Solowerke, unter anderem 2014 sein Debüt-Soloalbum mit dem Titel: Wreck Fader. Eine psychedelische und dennoch clubbegeisterte Reise durch die mikroskopische Welt des Rekord-Grooves. Mit auf dem Album: Daedelus (Brainfeeder), D-Styles (Low End Theory), Caro Emerald, Dj DNA und Dj 4our5ive (Lil Wayne, EPMD).

Genres: Hip-Hop, Elektronische Musik, House, Rap

Nächste Club-Events

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien