Hawthorne Heights

Rock, Punk, Pop USA www.hawthorneheights.com
S Hawthorne Heights

Vergangene Konzerte

Silverstein + special guest: Hawthorne Heights Berlin, SO36 13/2/2020 20:00 Silverstein + special guest: Hawthorne Heights
Our Last Night + Hands Like Houses + more Praha 1, Lucerna Music Bar 2/11/2018 17:30 Our Last Night + Hands Like Houses + more

Videos

Hawthorne Heights  Just Another Ghost  Hawthorne Heights – Just Another Ghost 3:52 43 ×
Hawthorne Heights  Starlighter  Hawthorne Heights – Starlighter 3:19 5 ×
Hawthorne Heights  Ohio Is For Lovers  Hawthorne Heights - Ohio Is For Lovers 4:04 19 ×
Hawthorne Heights  Saying Sorry  Hawthorne Heights - Saying Sorry 3:07 70 ×
Alle Videos anzeigen

Über Hawthorne Heights

Hawthorne Heights ist eine im Juni 2001 gegründete Post-Hardcore-Band aus Dayton, Ohio.
Ursprünglich bestand die Band aus fünf Mitgliedern, jedoch starb Gitarrist und Background-Sänger Casey Calvert 2007 überraschend im Schlaf.
Die Band war mit ihren ersten beiden Alben The Silence in Black and White (2004) und If Only You Were Lonely (2006) sehr erfolgreich. Beiden Alben wurden mit Gold ausgezeichnet.
Das zweite Album debütierte außerdem auf Platz eins der Billboard Independent Album Charts und Platz drei der Billboard 200 Charts.
Die Gruppe ist zudem für ihre Single Saying Sorry bekannt, die 2006 erschien und ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurde. Die Single stieg auf Platz sieben der Billboard Hot Modern Rock Tracks Charts ein.
Hawthorne Heights drittes Album Fragile Future wurde 2008 veröffentlicht. Ihr viertes Album Skeletons folgte 2010 und erreicht Platz 50 der Billboard 200.
Das alte Label der Band, Victory, veröffentlichte im November 2010 ein “greatest hits” Album mit dem Titel Midwesterners: The Hits.
Kurz darauf verließ Hawthorne Heights Wind-up Records um ihr eigenes Label, Cardboard Empire, zu starten.
Über dieses Label veröffentlichten sie eine EP Trilogie, die 2011 mit Hate begann und 2012 mit Hope weitergeführt wurde.
Nachdem sie 2013 bei Red River Entertainment unterschrieben hatten, wurde die Veröffentlichung der dritten EP in der Trilogie zunächst verschoben. Stattdessen wurde 2013 das Konzeptalbum Zero veröffentlicht.
Im September 2015 folgte dann der letzte Teil der Trilogie, Hurt.
2018 erschien die siebte LP der Band, Bad Frequencies.

Ähnliche KünstlerInnen

Sum 41
Jimmy Eat World
Blink–182
Sihasin
Shortparis
Animo 24
Brain's All Gone
Sacred Paws
The Briefs
For Every Action
You Me At Six
Scenario Fever

© 2020 GoOut