Cat Power

Rock, Alternative/Indie, Zeitgenössischer Folk USA www.catpowermusic.com
S Cat Power

Vergangene Konzerte

Cat Power 10245 Berlin, Astra Kulturhaus 28/10/2018 20:00 Cat Power

Videos

Cat Power  Wanderer (Intro)  Cat Power – Wanderer (Intro) 1:19 0 ×
Cat Power  The Greatest  Cat Power – The Greatest 3:23 3 ×
Cat Power  Metal Heart  Cat Power – Metal Heart 4:03 1 ×
Cat Power  I Found a Reason  Cat Power – I Found a Reason 2:03 1 ×
Alle Videos anzeigen

Cat Power

Charlyn Marie “Chan” Marshal, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Cat Power, ist eine amerikanische Sängerin, Songwriterin, Musikerin, Gelegenheitsschauspielerin und Model. Cat Power war ursprünglich der Name von Marshalls erster Band. Als sie ihre Solokarriere startete behielt sie den Künstlernamen bei. Ihr zehntes Studioalbum wird am 5. Oktober 2018 veröffentlicht.

Marshall wurde in Atlanta geboren und wuchs in den südlichen Vereinigten Staaten auf. Anfang der 1990er Jahre trat sie mit lokalen Bands in Atlanta auf. Sie wurde 1994 von Steve Shelley von Sonic Youth und Tim Foljahn von Two Dollar Guitar entdeckt, als sie für Liz Phair eröffnete. Sie nahm ihre ersten beiden Alben Dear Sir (1995) und Myra Lee (1996) gemeinsam mit ihnen auf. 1996 unterschrieb sie bei Matador Records und veröffentlichte mit Shelley und Foljahn ein drittes Album mit neuem Material, What Would the Community Think. Danach veröffentlichte sie das von KritikerInnen gefeierte Album Moon Pix (1998), aufgenommen mit Mitgliedern von Dirty Three, und The Covers Record (2000), einer Sammlung von minimalistisch arrangierten Cover-Songs.

Nach einer kurzen Pause, veröffentlichte sie You Are Free (2003), mit den Gastmusikern Dave Grohl und Eddie Vedder, gefolgt von dem Soul-beeinflussten Album The Greatest (2006), aufgenommen mit zahlreichen Memphis Studio-Musikern. Ein zweites Album von Cover-Tracks, Jukebox, wurde 2008 veröffentlicht. Im Jahr 2012, veröffentlichte sie das selbstproduzierte Sun, das auf Platz 10 der Billboard 200 landete, und somit das höchste Charting-Album ihrer Karriere bis dato wurde.

KritikerInnen haben die fortwährende Evolution von Cat Power’s Sound bemerkt, mit einem “Mix aus Punk, Folk und Blues” auf ihren frühesten Alben, und Elementen von Soul und anderer Genres, die in ihrem späteren Material vorherrschend sind. Ihr 2012 erschienenes Album Sun integrierte Electronica, in einer selbsternannten Bewegung von den “langsameren” Gitarren-basierten Songs, die sie ursprünglich für das Album schrieb.

Ähnliche KünstlerInnen

Allison Weiss
Teilen
Cathy Davey
Teilen
Scout Niblett
Teilen
Jenny Hval
Teilen
Rina Mushonga
Teilen
Suzie Stapleton
Teilen
Hilde Marie Kjersem
Teilen
Veronika Wildová
Teilen
Angel Olsen
Teilen
Julien Baker
Teilen
Tash Sultana
Teilen
Vonda Shephard
Teilen

© 2018 GoOut