Juba

Juba ist gemeinsam mit Mina uns Tash LC Teil des Boko! Boko! Kollektivs und stammt ursprünglich aus London, lebt aber in Berlin. Ihre Musik zeigt eine starke Verbindung zu ihren Nigerianischen Wurzeln und ihre Liebe zu disporischer afrikanischer Musik. So mischt sie eine große Spannweite an Stilen der Clubmusik wie Gqom, Kuduro und Highlife.

Juba hat sich vor allem für ihre monatliche Partyreihe Boko! Boko! einen Namen gemacht, die seit 2016 stattfindet. Die Parties waren bereits Gastgeber für DJs wie Trondheim, Kampire und Sylvere.

Sie spielte auch zahlreichce Radioshows für NTS und NRK P3, und moderiert ihre Sendung Afroelectronik bei Cashmere Radio, seit sie nach Berlin gezogen ist. In der Show stellt sie Mixes von DJs aus der ganzen Welt vor, abgerundet von kurzen Interviews, in denen der soziale Kontext der Musik im Vordergrund steht.

Nächste Club-Events

Ephemera Festival 2024 Ephemera Festival 2024 Warsaw – verschiedene Orte, Warschau

Über Juba

Juba ist gemeinsam mit Mina uns Tash LC Teil des Boko! Boko! Kollektivs und stammt ursprünglich aus London, lebt aber in Berlin. Ihre Musik zeigt eine starke Verbindung zu ihren Nigerianischen Wurzeln und ihre Liebe zu disporischer afrikanischer Musik. So mischt sie eine große Spannweite an Stilen der Clubmusik wie Gqom, Kuduro und Highlife.

Juba hat sich vor allem für ihre monatliche Partyreihe Boko! Boko! einen Namen gemacht, die seit 2016 stattfindet. Die Parties waren bereits Gastgeber für DJs wie Trondheim, Kampire und Sylvere.

Sie spielte auch zahlreichce Radioshows für NTS und NRK P3, und moderiert ihre Sendung Afroelectronik bei Cashmere Radio, seit sie nach Berlin gezogen ist. In der Show stellt sie Mixes von DJs aus der ganzen Welt vor, abgerundet von kurzen Interviews, in denen der soziale Kontext der Musik im Vordergrund steht.

Genres: Elektronische Musik, Funk, Dancehall

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien