James Holden

Elektronische Musik, Trance | Holden begann seine Karriere 1999 mit 19 Jahren, als er die Trance-Single Horizons herausbrachte, die er mit der Freeware-Software Buzz kreiert hatte. Danach veröffentlichte er mehrere Singles und Remixes auf verschiedenen Labels, wie beispielsweise Lost Language, Perfecto recordings und Positiva Recordings. Er war auch das Drittel von Mainline, das für die Doppelsingle Narcotic und Innerspace verantwortlich war. Zudem arbeitete er mit der er mit der Sängerin Julie Thompson zusammen als Holden & Thompson. Er gründete sein eigenes Label Border Community mit seiner eigenen Single A Break in the Clouds. Daraufhin veröffentlichte er Remixes von Künstlern von Madonna oder Britney Spears über Depeche Mode und New Order bis hin zu Nathan Franke und Kieran Hebden oder Steve Reid. 2006 veröffentlichte Holden The Idiots are Winning, das vom guardian als "das erstaunlichste Debüt in der elektronischen Musik seit Boards of Canadas Music Has the Right to Children." Border Community begann auch die Karrieren vieler weiterer junger Künstler wie Nathan Fake, Fairmont und Holden. James Holden performt oft zusammen mit seinen Label-Kollegen bei den Border Community Label Nights in den Corsica Studios in London.

Nächste Club-Events

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Über James Holden

Holden begann seine Karriere 1999 mit 19 Jahren, als er die Trance-Single Horizons herausbrachte, die er mit der Freeware-Software Buzz kreiert hatte. Danach veröffentlichte er mehrere Singles und Remixes auf verschiedenen Labels, wie beispielsweise Lost Language, Perfecto recordings und Positiva Recordings. Er war auch das Drittel von Mainline, das für die Doppelsingle Narcotic und Innerspace verantwortlich war. Zudem arbeitete er mit der er mit der Sängerin Julie Thompson zusammen als Holden & Thompson. Er gründete sein eigenes Label Border Community mit seiner eigenen Single A Break in the Clouds. Daraufhin veröffentlichte er Remixes von Künstlern von Madonna oder Britney Spears über Depeche Mode und New Order bis hin zu Nathan Franke und Kieran Hebden oder Steve Reid. 2006 veröffentlichte Holden The Idiots are Winning, das vom guardian als "das erstaunlichste Debüt in der elektronischen Musik seit Boards of Canadas Music Has the Right to Children." Border Community begann auch die Karrieren vieler weiterer junger Künstler wie Nathan Fake, Fairmont und Holden. James Holden performt oft zusammen mit seinen Label-Kollegen bei den Border Community Label Nights in den Corsica Studios in London.

Genres: Elektronische Musik, Trance, Jazz, Techno, Zeitgenössischer Folk

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2023 GoOut, s.r.o., Tschechien