Golden Gate

Das Golden Gate ist ein Techno-Club in Berlin-Mitte, der sich in einem Brückenpfeiler der Berliner Stadtbahn in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Berlin-Jannowitzbrücke befindet. Nach Angaben des Magazins Resident Advisor gehört er zu den wichtigsten Clubs Berlins im Bereich der elektronischen Musik.

Gleichzeitig ist das Golden Gate einer von Berlins rohsten Clubs: Die Inneneinrichtung ist klein, dunkel und undekoriert. Bekannt ist der Club für seine auch für Berlin außergewöhnlich langen Öffnungszeiten. Die Musik ist zumeist Tech-House, normalerweise gespielt von Berliner DJs, aber auch international bekannten Namen wie Gerald Simpson oder Dirty Doering.

Gegründet wurde das Golden Gate 2002, zu Anfang mit einem gemischten Programm, welches auch Konzerte mit Rock’n’Roll beinhaltete. Später konzentrierte man sich aber hauptsächlich auf Afterhour-Parties. Der Club ist immer wieder Gegenstand von nationaler und internationaler Berichterstattung. Unter anderem führt die New York Times den Club als Beispiel auf, dass die Berliner immer noch gerne in Ruinen feiern.

© 2023 GoOut, s.r.o., Tschechien