Fools Garden

Fools Garden (bis 2003 als Fool's Garden bekannt) ist eine 1991 gegründete deutsche Musikgruppe, die ursprünglich nach Fool's Garden, einem Album von Freudenthaler und Hinkel, benannt wurde. Kurz nach ihrer Gründung schlossen sich Thomas Mangold, Roland Röhl und Ralf Wochele der Band an und Once in a Blue Moon wurde 1993 von der nun kompletten Band veröffentlicht.

1995 veröffentlichte die Band das Album Dish of the Day_, das in Europa und Asien an Popularität gewann, darunter Lemon Tree, die bis dato erfolgreichste Single der Band und Nummer Eins in Deutschland und anderen Ländern. Nach dem Erfolg von Dish of the Day veröffentlichte die Band drei weitere Alben, Go und Ask Peggy For The Principal Thing (1997), For Sale (2000) und 25 Miles to Kissimmee (2003) in ihrer ursprünglichen Besetzung mit allerdings weniger kommerziellem Erfolg.

Nach 25 Miles to Kissimmee verließen die Gründungsmitglieder Mangold, Röhl und Wochele die Band und wurden durch Dirk Blümlein (Bassist), Claus Müller (Schlagzeuger) und Gabriel Holz (zweiter Gitarrist und Background-Gesang) ersetzt. Um die Veränderung zu verdeutlichen, entschied sich die Band, den Apostroph auf ihrem nächsten Album, Ready for the Real Life, vom Bandnamen zu entfernen. Trotz einiger Kritikerfolge, waren die nächsten Alben der Band, *Who Is Jo King? (2012) und *Flashback_ (2015) ebenfalls kommerzielle Misserfolge. Nach Flashback verließ Müller die Band und wurde von Jan Hees ersetzt, Thorsten Kiefer trat als Keyboarder bei. Das neueste Album der Band, Rise and Fall, wurde am 20. April 2018 veröffentlicht.

Der Musikstil der Band reicht von Britpop und Pop Rock, inspiriert von Bands wie The Beatles und The Who, bis hin zu Barock Pop und Electronic Pop.

Über Fools Garden

Fools Garden (bis 2003 als Fool's Garden bekannt) ist eine 1991 gegründete deutsche Musikgruppe, die ursprünglich nach Fool's Garden, einem Album von Freudenthaler und Hinkel, benannt wurde. Kurz nach ihrer Gründung schlossen sich Thomas Mangold, Roland Röhl und Ralf Wochele der Band an und Once in a Blue Moon wurde 1993 von der nun kompletten Band veröffentlicht.

1995 veröffentlichte die Band das Album Dish of the Day_, das in Europa und Asien an Popularität gewann, darunter Lemon Tree, die bis dato erfolgreichste Single der Band und Nummer Eins in Deutschland und anderen Ländern. Nach dem Erfolg von Dish of the Day veröffentlichte die Band drei weitere Alben, Go und Ask Peggy For The Principal Thing (1997), For Sale (2000) und 25 Miles to Kissimmee (2003) in ihrer ursprünglichen Besetzung mit allerdings weniger kommerziellem Erfolg.

Nach 25 Miles to Kissimmee verließen die Gründungsmitglieder Mangold, Röhl und Wochele die Band und wurden durch Dirk Blümlein (Bassist), Claus Müller (Schlagzeuger) und Gabriel Holz (zweiter Gitarrist und Background-Gesang) ersetzt. Um die Veränderung zu verdeutlichen, entschied sich die Band, den Apostroph auf ihrem nächsten Album, Ready for the Real Life, vom Bandnamen zu entfernen. Trotz einiger Kritikerfolge, waren die nächsten Alben der Band, *Who Is Jo King? (2012) und *Flashback_ (2015) ebenfalls kommerzielle Misserfolge. Nach Flashback verließ Müller die Band und wurde von Jan Hees ersetzt, Thorsten Kiefer trat als Keyboarder bei. Das neueste Album der Band, Rise and Fall, wurde am 20. April 2018 veröffentlicht.

Der Musikstil der Band reicht von Britpop und Pop Rock, inspiriert von Bands wie The Beatles und The Who, bis hin zu Barock Pop und Electronic Pop.

Genres: Rock, Pop

Nächste Konzerte

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien