Eric D. Clark

Techno, Elektronische Musik, House, Funk, Disco, Jungle Deutschland, USA ericdclark.bandcamp.com…
S Eric D. Clark

Vergangene Konzerte

Kryptox Sessions: Delfonic + Kapote + more Berlin, ÆDEN Kryptox Sessions: Delfonic + Kapote + more
1st of May – United We Stream x Rosa Caleta 12 Internet, Online-Event 1st of May – United We Stream x Rosa Caleta 12
Electric Monday: Eric D. Clark + Die Phil + more Berlin, KitKatClub Electric Monday: Eric D. Clark + Die Phil + more
Bordel Des Arts: youANDme + Uone + Eric D. Clark + More Berlin, Renate Bordel Des Arts: youANDme + Uone + Eric D. Clark + More
The Protest Disco: Nieswandt + Eric.d.clark + Phonk D Berlin, Paloma Bar The Protest Disco: Nieswandt + Eric.d.clark + Phonk D
Disco Bizarre: Hans Nieswandt + Eric D. Clark + DJ Himself Berlin, KitKatClub Disco Bizarre: Hans Nieswandt + Eric D. Clark + DJ Himself

Videos

Eric D. Clark  Fur Dancefloor  Eric D. Clark – Fur Dancefloor 4:06 10 ×
Mouse On Mars & Eric D. Clark  Lost And Found  Mouse On Mars & Eric D. Clark – Lost And Found 3:46 4 ×
Whirlpool Productions  From Disco To Disco  Whirlpool Productions – From Disco To Disco 3:36 3 ×
Eric D. Clark  Why Did You Do It  Eric D. Clark – Why Did You Do It 6:54 8 ×
Alle Videos anzeigen

Über Eric D. Clark

Eric D. Clark begann seine DJ-Karriere vor über 30 Jahren. Egal ob als zehnjähriger in der Kirche als Klassik und Gospel-Pianist oder beim Keyboard-Mastering für Disco und Electronica, er trainierte seine Ohren und Hände bis 1981 als er endlich seinen Platz am DJ-Pult fand und erste Residencies in den bekanntesten Clubs in Sacramento und San Francisco, wie dem Vortex, Dancepark, 181, The Underground, Das Klub und The End Up bekam.

Sechs Jahre später begann Eric, das Pariser Nachtleben zu erkunden und spielten an vielen verschiedenen Orten: Gallerien, Clubs und Schwulenclubs sowie Raves. Anfang der 90er begann er, regelmäßig Deutschland zu besuchen, stets auf der Suche nach neuer Underground-Tanzmusik.

Bald war das Trio Whirlpool Productions, das er gemeinsam mit Justus Köhncke und Hand Nieswandt gründete, geboren und eroberte die europäische Szene im Sturm. Die drei erzielten vor allem in Italien große Erfolge mit Hits wie The Cold Song und From Disco to Disco. Kurz darauf begann Eric auch solo, neue Möglichkeiten zu erkunden und veröffentlichte Tracks wie Fur Dancefloor bei Ladomat. Zudem begann er, mit zahlreichen anderen Musikern zusammenzuarbeiten. 2007 veröffentlichte er E=dC² auf Firm Recordings und wurde unerwartet Professor. Er unterrichtet an der Frankfurter Stædel Akademie für Bildende Kunst und schreibt nebenbei für das Musikmagazin Spex. 2014 kuratierte Eric seine erste Ausstellung, Vinyl never died, in der Galerie Demons Mouth in Oslo.

Derzeit hält Eric Residencies in Deutschland und Koratien inne, managt sein Label Subcurrent, spiel Gigs in ganz Europa und den USA, singt, remixt Dance-Tracks und gestaltet Cover für EPs. Eric eröffnete kürzlich Upstairs at Erix in Berlin, eine private Galerie in seinem Studio. Zudem schreibt er eine Kolumne für das Starship Magazine.

Ähnliche Künstler*innen

Baba Stiltz
Jacques Greene
Y.unan
Joy Orbison
Castro Moore
Raphael Kosmos
Todd Edwards
Borrowed Identity
Esther Dujin

Esther Dujin

DMX Krew
Man Power
Max Graef

© 2022 GoOut, s.r.o., Tschechien