Electric Indigo

Elektronische Musik, Techno, Kurzfilm, Post Industrial Österreich www.facebook.com…
S Electric Indigo

Vergangene Konzerte

Live From Suicide Club: Electric Indigo + Alienata + more Berlin, Suicide Club Live From Suicide Club: Electric Indigo + Alienata + more
Noc Kobiet: Electric Indigo + Nadine Adjani + more Warszawa, Jasna 1 Noc Kobiet: Electric Indigo + Nadine Adjani + more
Eclectique X Art Bei Ton: Electric Indigo + Andrea Cossu + more Berlin, ://about blank Eclectique X Art Bei Ton: Electric Indigo + Andrea Cossu + more
Kookoo: Lucrecia Dalt + Frank Bretschneider + More Berlin, Ohm Kookoo: Lucrecia Dalt + Frank Bretschneider + More
Klubnacht: Kangding Ray + Amotik + More Berlin, Berghain / Panorama Bar Klubnacht: Kangding Ray + Amotik + More
Disobedient Circumstance: Aerea Negrot + Alinka + more Berlin, ://about blank Disobedient Circumstance: Aerea Negrot + Alinka + more

Videos

Electric Indigo  Ntandathu  Electric Indigo – Ntandathu 5:05 1 ×
Electric Indigo  Excursion  Electric Indigo – Excursion 5:26 0 ×
Electric Indigo  Registers  Electric Indigo – Registers 6:20 0 ×
Electric Indigo  No Headroom  Electric Indigo – No Headroom 6:52 0 ×
Alle Videos anzeigen

Über Electric Indigo

Electric Indigo, die mit bürgerlichem Namen Susanne Kirchmayr heißt, ist eine österreichische Musikproduzentin, Techno-DJ und Feministin.

Ihr Künstlername ist aus ihrer Vorliebe für die Farbe Indigo und ihrer Affinität zu elektronischer Musik entstanden.

Sie startete ihre Musikkarriere im Jahr 1989 in Wien als Jazz- und Funk-DJ. Nach kurzer Zeit änderte sie ihren Stil zu Detroit Techno und Chicago House. In den Jahren 1993 bis 1996 war sie in Berlin für den Vertrieb des Plattenlabels Hard Wax verantwortlich. 1998 gründete sie Female:Pressure, eine internationale Plattform für sich als weibliche identifizierende DJs, Produzentinnen und Künstlerinnen, die sich mit elektronischer Musik beschäftigten. Female:Pressure ist eine webbasierte Datenbank für weibliche Talente und wurde zur Förderung der gegenseitigen Unterstützung und Kommunikation, sowie als Informationsquelle über Künstlerinnen geschaffen.

2002 hatte sie die Gelegenheit, auf der Hauptbühne des Detroiter Electronic Music Festival aufzulegen. Stark beeinflusst hat sie die Detroit-Musikszene. 2003 gründete Electric Indigo ihr eigenes Label, indigo:inc recordings. 2004 startete sie eine Kooperation mit Mia Zabelka und Dorit Chrysler: colophony circuit.

Electric Indigo legt regelmäßig in dem bekannten Wiener Musikclub Flex auf.

Ähnliche Künstler*innen

Rødhåd
D.A.V.E. The Drummer
Efdemin
Recondite
Answer Code Request
Vril
Abdulla Rashim
Wrong Assessment
Andreas Rund
Silhouette
Em ju es aj si

Em ju es aj si

Actual

© 2022 GoOut, s.r.o., Tschechien