Boys Noize

Boys Noize (bürgerlich Alexander Ridha) ist ein deutscher Techno-DJ und Produzent. Er ist gleichzeitig auch Besitzer des 2005 gegründeten Musiklabels Boysnoize Records und lebt in Berlin. Außerdem ist er Mitglied des Duos Dog Blood, welches er mit Skrillex zusammen betreibt.

Boys Noize veröffentlichte seit 2004 einige Aufnahmen beim französischen Label Kitsuné, Tigas Turbo Recordings und DJ Hells International DeeJay Gigolo Records.

Unter anderem machte Boys Noize Remixe für Daft Punk, Justice, A Trak, Diplo, Skrillex, The Chemical Brothers, Snoop Dogg, Bloc Party, Depeche Mode, Feist, Röyksopp, Modeselektor und Rammstein. Seine Lieder und Remixe werden von DJs wie Erol Alkan, Justice, SebastiAn, Tiga und 2 Many DJs gespielt. Laut der Rolling Stone gilt Boys Noize heute als einer der 10 bedeutendsten DJs der Welt.

2005 gründete Ridha das Label Boysnoize Records, bei dem alle darauffolgenden Alben und Singles veröffentlicht werden. Sein Debütalbum Oi Oi Oi wurde im September 2007 veröffentlicht. Die erste Single aus diesem Album heißt Don’t Believe The Hype und enthält noch zwei Remixe von Surkin.

Über Boys Noize

Boys Noize (bürgerlich Alexander Ridha) ist ein deutscher Techno-DJ und Produzent. Er ist gleichzeitig auch Besitzer des 2005 gegründeten Musiklabels Boysnoize Records und lebt in Berlin. Außerdem ist er Mitglied des Duos Dog Blood, welches er mit Skrillex zusammen betreibt.

Boys Noize veröffentlichte seit 2004 einige Aufnahmen beim französischen Label Kitsuné, Tigas Turbo Recordings und DJ Hells International DeeJay Gigolo Records.

Unter anderem machte Boys Noize Remixe für Daft Punk, Justice, A Trak, Diplo, Skrillex, The Chemical Brothers, Snoop Dogg, Bloc Party, Depeche Mode, Feist, Röyksopp, Modeselektor und Rammstein. Seine Lieder und Remixe werden von DJs wie Erol Alkan, Justice, SebastiAn, Tiga und 2 Many DJs gespielt. Laut der Rolling Stone gilt Boys Noize heute als einer der 10 bedeutendsten DJs der Welt.

2005 gründete Ridha das Label Boysnoize Records, bei dem alle darauffolgenden Alben und Singles veröffentlicht werden. Sein Debütalbum Oi Oi Oi wurde im September 2007 veröffentlicht. Die erste Single aus diesem Album heißt Don’t Believe The Hype und enthält noch zwei Remixe von Surkin.

Genres: Elektronische Musik, House, Techno

Nächste Club-Events

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien