Anne-Marie

Bereits als Kind sang Anne-Marie Nicholson im mondänen Londoner Westend. Doch statt diesen Weg konsequent fortzusetzen, verfolgte sie zunächst eine andere Leidenschaft sehr erfolgreich: Shotokan, eine besonders stark disziplinierte Form des Karate und brachte es 2002 und 2007 zur Weltmeisterin. In der Rückschau sagte sie, dass sie dort das Handwerkszeug und die Disziplin gelernt habe, die es braucht, um auch im Popgeschäft zu bestehen.

Erst mit 24 Jahren kehrte sie zur Musik zurück und startete ihre Karriere 2015 mit moderatem Erfolg mit der Digital-EP Karate. Daraufhin probierte sich Anne-Marie zunächst als Sängerin in den unterschiedlichen Kontexten aus. Sie agierte als Gastvokalistin auf Alben von Magnetic Man, Gorgon City und Raized by Wolves, wodurch die britische Drum'n'Bass-Band Rudimental auf sie aufmerksam wurde. Auf gleich vier Songs des Albums We The Generation kann man ihre Stimme hören, darunter auf der Single Rumour Mill, die ihr den ersten Einstieg in die UK-Top-100 bescherte. Seither ist Anne-Marie Dauergast nicht nur in den britischen Charts. Sie sang auf Singles von Wretch 32, Illy, Nick Jonas und vielen mehr, doch vor allem ist sie die hinreißende Stimme auf Clean Bandits Überhit Rockabye.

Nur naheliegend, dass bei all diesen Erfolgen auch ihre eigenen Veröffentlichungen immer erfolgreicher gerieten. Noch im Jahr 2015 gelang ihr mit Do It Right der Einstieg in die englischen und australischen Charts. 2016 folgte mit Alarm der erste weltweite Hit sowie die ersten drei eigenen Platin- und Goldschallplatten. Spätestens seit dem 2017 veröffentlichten Song Ciao Adios ist Anne-Marie den meisten Radiohörern ein Begriff. Und so geriet nicht nur das Album Speak Your Mind, sondern auch die daraus ausgekoppelten Singles 2002 und Friends in Zusammenarbeit mit Marshmello zu weltweiten Chartstürmern.

Über Anne-Marie

Bereits als Kind sang Anne-Marie Nicholson im mondänen Londoner Westend. Doch statt diesen Weg konsequent fortzusetzen, verfolgte sie zunächst eine andere Leidenschaft sehr erfolgreich: Shotokan, eine besonders stark disziplinierte Form des Karate und brachte es 2002 und 2007 zur Weltmeisterin. In der Rückschau sagte sie, dass sie dort das Handwerkszeug und die Disziplin gelernt habe, die es braucht, um auch im Popgeschäft zu bestehen.

Erst mit 24 Jahren kehrte sie zur Musik zurück und startete ihre Karriere 2015 mit moderatem Erfolg mit der Digital-EP Karate. Daraufhin probierte sich Anne-Marie zunächst als Sängerin in den unterschiedlichen Kontexten aus. Sie agierte als Gastvokalistin auf Alben von Magnetic Man, Gorgon City und Raized by Wolves, wodurch die britische Drum'n'Bass-Band Rudimental auf sie aufmerksam wurde. Auf gleich vier Songs des Albums We The Generation kann man ihre Stimme hören, darunter auf der Single Rumour Mill, die ihr den ersten Einstieg in die UK-Top-100 bescherte. Seither ist Anne-Marie Dauergast nicht nur in den britischen Charts. Sie sang auf Singles von Wretch 32, Illy, Nick Jonas und vielen mehr, doch vor allem ist sie die hinreißende Stimme auf Clean Bandits Überhit Rockabye.

Nur naheliegend, dass bei all diesen Erfolgen auch ihre eigenen Veröffentlichungen immer erfolgreicher gerieten. Noch im Jahr 2015 gelang ihr mit Do It Right der Einstieg in die englischen und australischen Charts. 2016 folgte mit Alarm der erste weltweite Hit sowie die ersten drei eigenen Platin- und Goldschallplatten. Spätestens seit dem 2017 veröffentlichten Song Ciao Adios ist Anne-Marie den meisten Radiohörern ein Begriff. Und so geriet nicht nur das Album Speak Your Mind, sondern auch die daraus ausgekoppelten Singles 2002 und Friends in Zusammenarbeit mit Marshmello zu weltweiten Chartstürmern.

Genres: Pop, Dance, R&B

Nächste Konzerte

Wir wissen noch nichts über anstehende Veranstaltungen.

Galerie

Ähnliche Künstler·innen

© 2024 GoOut, s.r.o., Tschechien