Alaska Thunderfuck 5000

Kabarett, Show, Pop, Drag, Drag Queen Show USA www.alaskathunderfuck.com
S Alaska Thunderfuck 5000

Vergangene Events

Klub Kids Berlin: Alaska Thunderfuck 5000 Berlin, Schwuz so., 07.04.2019 21:00 Klub Kids Berlin: Alaska Thunderfuck 5000

Videos

Alaska Thunderfuck feat. Adore Delano  The T  Alaska Thunderfuck feat. Adore Delano – The T 3:48 3 ×
Alaska Thunderfuck  Your Makeup Is Terrible  Alaska Thunderfuck – Your Makeup Is Terrible 5:10 0 ×
Alaska Thunderfuck  Nails  Alaska Thunderfuck – Nails 4:54 1 ×
Alaska Thunderfuck  This Is My Hair  Alaska Thunderfuck – This Is My Hair 4:59 1 ×
Alle Videos anzeigen

Über Alaska Thunderfuck 5000

Alaska Thunderfuck 5000 ist der Bühnenname des amerikanischen Drag-Künstlers und Sängers Justin Andrew. Alaska ist vor allem für ihren Auftritt in der fünften Staffel der Serie RuPaul’s Drag Race und als Gewinnerin der zweiten Staffel von RuPaul’s Drag Race All Stars bekannt.

Alaska zog ursprünglich nach Los Angeles, um Schauspielerin zu werden. Die Anhörungen enttäuschten sie allerdings, und sie wendete sich stattdessen dem Drag zu. Daraufhin fand sie in dem Club Fubar in Hollywood einen Job. Sie trat im Folgenden regelmäßig bei den Trannyshack Shows in Los Angeles auf.

Sie lernte ihren zukünftigen Partner kennen und zog zurück nach Pittsburgh in Pennsylvania. Gemeinsam mit Needles und Cherri Baum gründete sie die Band Haus of Haunt, die sich später zu einer Drag-Gruppe entwickelte, deren Zuhause die Bar Blue Moon war.

Alaska Thunderfuck nahm 2013 unter dem Mononym Alaska an der fünften Staffel von RuPaul’s Drag Race teil und schaffte es bis ins Finale. Im Oktober 2013 trat sie bei einer Theaterproduktion der The Rocky Horror Show als Dr. Frank N Further auf. Seit sie bei RuPaul’s Drag Race zu sehen war, tourt Alaska und tritt auf. Dabei taucht sie beispielsweise in den RuPaul’s Drag Race Battle of the Seasons Shows, bei den Drag Stars auf Seekreuzfahrten und in maßgeschneiderten Soloshows, beispielsweise in einer Cabaret-Show namens Red for Filth, einer Stevie-Nicks-Tribute-Show namens Stevie Forever oder einer Urlaubsshow namens Blue Christmas.

Seitdem veröffentlichte Alaska eine ganze Reihe an Singles, vor allem Ru Girl, Your Makeup Is Terrible, und Nails. Im Juni 2015 erschien Alaskas Debütalbum Anus und erhielt viele positive Kritiken. 2016 veröffentlichte Alaska ihr zweites Album namens Poundcake.

Ähnliche Künstler*innen

Exstellar
Betty Bückse
Barbara Vogue
Vivienne Lovecraft
Fannie Headäk
Jewels Airlines
Lola Rose
Gabi Decker
Amy Strong
Purrja
Edith Schröder
Cheryl OffOffBroadway

© 2021 GoOut